Pure Passion –
HF MIXING GROUP.

Stetiges Wachstum

Pomini eröffnet sein neues Gebäude in Rescaldina, Italien.

Rescaldina – ein Standort mit langer Geschichte

Im April 2013 hat die POMINI Rubber & Plastics srl ihr neues Bürogebäude in Rescaldina, Italien, bezogen. So jung dieser neue Standort ist, so alt sind die Wurzeln von POMINI in dieser Region nördlich von Mailand. Sie gehen zurück bis auf das Ende des 19. Jahrhunderts. Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf das Haus und die Geschichte der POMINI Rubber & Plastics srl sowie auf die Ursprünge von INTERMIX® VIC und CONVEX™ werfen.

Rescaldina, die Heimat von POMINI, liegt in der Lombardei, im Nordwesten Italiens. Die nächstgrößere Stadt ist die Wirtschaftsmetropole Mailand – in der ganzen Welt bekannt für Mode und Fußball. Die bedeutende Messestadt ist außerdem 2015 Ausrichter der EXPO.

In der Gemeinde Rescaldina, deren Name sich aus dem lateinischen Wort „robur“ für Eiche und dem langobardischen Wort „scalta“ (Wald) zusammensetzt, leben 14.000 Menschen. Von dem Eichenwald, welcher dem Ort seinen Namen gab, ist aufgrund der steigenden Bevölkerungszahlen im Laufe der Jahrhunderte allerdings nicht viel übrig geblieben. Rescaldinas Geschichte kann bis in das erste Jahrhundert des römischen Reiches zurückverfolgt werden. Das älteste vermerkte wirtschaftliche Erzeugnis ist Alabaster, der bereits zu Zeiten der Etrusker in dieser Region genutzt wurde. Im Mittelalter begannen Mönche aus der Abtei Chiaravalle, das dicht bewaldete Land nutzbar zu machen. Hier entwickelte sich später die Stadt. Die ältesten noch stehenden Gebäude in Rescaldina stammen aus dem 14. Jahrhundert. Viele Legenden in der Region überlebten bis in die heutige Zeit. So auch die Geschichte von einem Knappen namens Lupo da Limonta, der aus einer Burg floh. Darum zeigt das Stadtwappen von Rescaldina immer noch einen, aus dem ein Wolf springt.

Die Wurzeln der Produktion von POMINI liegen in der Nähe, in der Stadt Castellanza, wo POMINI bereits seit der zweiten industriellen Revolution eine breite Palette von Maschinen und Anlagen produzierte. Der Gründer, Luigi Pomini, begann im Jahr 1886 mit der Wartung und Reparatur von Maschinen für die Verarbeitung von Baumwolle. Bald beschäftigte das Unternehmen an die 100 Mitarbeiter. Die Söhne des Firmengründers, Ottorino und Egidio, erweiterten das Tätigkeitsfeld des Unternehmens und verkauften die Produkte erstmals auch jenseits der italienischen Grenzen. POMINI begann mit der Produktion von Hochleistungsgetrieben für die Baumwollindustrie. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Lizenznehmer von David Bridge und von FARREL and McNeil für die Herstellung von Maschinen für die Gummi- und Kunststoffindus­trie. Das Unternehmen wuchs stetig; 1960 beschäftigte POMINI mehr als 1.000 Menschen. Sie arbeiteten in zwei Fabriken in der Stadt. Erzeugnisse für die Gummi- und Kunststoffindustrie waren Chargenmischer, Durchlaufmischer, Einschneckenextruder mit sowohl Heiß- als auch Kaltfütterung, Stiftextruder und Pressen für Reifen. Von 1960 bis 1985 wurden sämtliche Produkte unter dem Markennamen POMINI FARREL hergestellt. 1985 zog sich die Familie Pomini aus dem Geschäft zurück und verkaufte ihre Anteile an Investoren.

Die folgenden Jahre waren sehr produktiv, viele neue Ideen und Produkte entstanden im Unternehmen. Der VIC (Variable Intermeshing Clearance Mixer), der LCM (Long Continuous Mixer) und nicht zuletzt der TDE (Twin Dump Extruder) wurden in dieser Zeit entwickelt und patentiert.

Im Jahr 2007, nach fast 20 Jahren in der Techint Group, kaufte die Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH die Gummi- und Kunststoffsparte von POMINI. Der TDE, das erfolgreichste Produkt aus dem Haus POMINI, wurde neu gestaltet und nach einem Best-of-best-Optimierungsprozess im Jahr 2009 in CONVEX™ Extruder umbenannt.

Rescaldina wie auch Castellanza liegen in der Nähe der ersten Mautautobahn der Welt, der heutigen A8, die Mailand mit Varese verbindet. Sie wurde am 21. September 1924 mit der Fahrt eines Lancia Trikappa eingeweiht, der den italienischen König Vittorio Emanuele III. an Bord hatte.

In dem neuen Bürogebäude in Rescaldina konnten die Mitarbeiter als Gruppe zusammen­­wachsen. Die neuen Büros sind schön und modern und passen so perfekt zu der Lebenseinstellung von POMINI. Das neue Gebäude im italienischen Stil beherbergt eine Kantine und ein Fitnesscenter – ebenfalls Ausdruck der Pomini Kultur und des Lebensstils der Mitarbeiter. Von hier aus geht der Weg von POMINI Rubber & Plastics srl als Geschäftsbereich für den CONVEX™ in der HF Mixing Group weiter.

DKG
DKG
Germany at it's best
Germany at it's best
The best of German engineering
The best of German engineering
Institut für Kunststoffverarbeitung
Institut für Kunststoffverarbeitung