tandem mischer

Flexibilität durch Aufgabenteilung: Zwei Maschinen in einer Tandemlinie

Tandemlinien definieren schon heute den Standard der Zukunft in der Reifenindustrie

Für die Reifenindustrie kann die erfolgreiche Einführung der Tandem Technologie als Quantensprung bezeichnet werden. Sie hat außerdem das Leistungsvermögen, zukünftig in weiten Bereichen der Reifenindustrie zum Standard zu werden. Durch diese Technologie ergibt sich in praktisch allen Prozessschritten im Mischsaal erhebliches Potenzial zur Verbesserung von Qualität und Wirtschaftlichkeit. Dem Tandem Gedanken folgend, besteht auch in dieser Technologie die Grundidee darin, den Prozess auf zwei Maschinen aufzuteilen.

Die Obermaschine kann z. B. die Grundmischherstellung übernehmen und ist dann verantwortlich für die Dispersionsqualität. Diese erreicht sie durch das Mischen mit hoher spezifischer Energieeinbringung zur Erzielung einer guten Füllstoffdispersion. Wenn hier der Stempel effektiv eingesetzt wird, kann z. B. das Mischgut besser in den Bereich zwischen den Rotoren gefördert und damit hohen Scherkräften unterworfen werden. Die Untermaschine ist sehr viel größer und kann z. B. die Aufgabe der Distribution aller Mischungsbestandteile übernehmen. Auf diese Weise lassen sich zahlreiche Vorteile erzielen, wie z. B. die Trennung von Dispersion und Reaktion.

Weitere Merkmale:

  • Einzugsoptimierte Tandem Rotoren
  • Sehr gutes Entgasungsvermögen
  • Schmierstofffreie Staubabdichtungen in der Untermaschine
  • Bewährt robuste Konstruktion

Datenblätter

Tandem Mischer