HF MIXING GROUP
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  11 / 54 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 54 Next Page
Page Background

11

Bei Ford forscht man seit Bestehen der Firma vor über

hundert Jahren daran, wie man Naturrohstoffe in den

Autobau integrieren kann. Schon heute bestehen mehr

als 300 Bauteile in Ford-Fahrzeugen aus natürlichen

Werkstoffen – u. a. im Fiesta, Focus und im Mondeo.

Verbaut werden die natürlichen Werkstoffe überwiegend

dort, wo man sie nicht sieht: in Instrumententafeln, Tür­

verkleidungen oder den Stoßfängersystemen. „Wir arbei­

ten intensiv an der Entwicklung biobasierter Werkstoffe.

Fasercompounds sind Teil dieser Nachhaltigkeitsstrategie“,

erklärt Maira Magnani, Forschungsingenieurin Advanced

Materials & Processes bei Ford Research & Advanced

Engineering Europe. „Untersucht werden Anwendungen

in allen Bereichen – inklusive Motorraum, Fahrzeug­

innenraum und Außenteile. Das Hauptkriterium bei der

Evaluierung, wo und wann eine Substitution herkömm­

licher Materialien Sinn macht, ist eine positive Ökobilanz.

Beispielsweise darf durch die Substitution nicht das Ge­

wicht erhöht werden.“

Das Potenzial von naturfaserverstärkten

Kunststoffen ist noch lange nicht ausgeschöpft.